Gesunde Autonomie

Verein zur Förderung einer gesunden Autonomieentwicklung von Menschen e.V.

IoPT und Elternschaft

Häufig taucht die Frage auf: Warum IoPT vor der Schwangerschaft, was soll das für mein Kind bringen? Wenn die zukünftigen Eltern den Mut haben, an ihrer eigenen Trauma-Biographie zu arbeiten, werden sie viele Situationen aus ihrem Leben wiederentdecken.

Wenn ich selbst eine traumatisierende Geburt erlebt habe, mir es aber nie möglich war, diese zu verarbeiten, wird es sehr häufig so sein, dass sich das eigene Trauma in der Geburt des Kindes wiederspiegelt. Für die Mutter und den Vater ist es dadurch nicht möglich, im entscheidenden Augenblick wirklich präsent zu sein. Die Überforderung der eigenen Geburt ist so stark aktiviert, dass jeglicher Kontakt zum eigenen Kind abbrechen kann. Das Kind Identifiziert sich dann mit den Traumagefühlen der Mutter um Bindungskontakt zu erhalten.

Durch das Fühlen dieser eigenen Erfahrungen geschieht eine Integration der abgespaltenen Teile. Durch die Integration ist es uns jetzt möglich, einen anderen Bezug zu unserem Körper und unserer Psyche zu bekommen. Dadurch ist es nun möglich, für die Schwangerschaft, die Geburt und das Aufwachsen des Kindes präsent zu sein. Somit können wir uns und das Kind als Subjekt wahrnehmen mit all unseren und seinen Gefühlen und Bedürfnissen.

Durch die Eigenanbindungen ist es möglich in Überforderungssituationen den eigenen wie kindlichen Bedürfnissen entsprechend da zu sein.

 

Helmut Glas, München, Heilpraktiker seit 2011, Anwendung der Identitätsorientierten Psychotraumatheorie (IoPT) nach Prof. Dr. Franz Ruppert in Einzel-, Gruppen- und Paarsetting, BBT-Bindungs-basierte Beratung nach K.H. Brisch, Craniosacrale Therapie.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.