Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gesunde Autonomie

Verein zur Förderung einer gesunden Autonomieentwicklung von Menschen e.V.

Frühgeburten und Trauma 

Jedes Jahr kommen auf der Erde 15 Mio. Kinder vor der 37.SSW zur Welt. 1,1 Mio. überleben nicht. Die Frühgeburt ist die häufigste Todesursache Neugeborener. Deutschland hat eine der höchsten Frühgeburtenraten. Die Zahl der extremen Frühgeburten, das heißt vor der 28.SSW, nimmt stetig zu. Dafür haben sich die Überlebenschancen in den letzten Jahren deutlich verbessert.

Was aber bewegt ein Kind, zu früh auf die Welt zu kommen? Können wir als Eltern präventiv etwas tun, damit es erst garnicht zu einer Frühgeburt kommt? Können wir mit der Methode der Trauma-Aufstellungsarbeit präventiv arbeiten?
Ich möchte mit meinem Beitrag den zukünftigen Müttern, Eltern und den zu früh geborenen Kindern, heute Erwachsene Mut zusprechen, sich mit ihrer eigenen Lebensgeschichte auseinander zu setzen. Mit Hilfe der Trauma-Aufstellungsarbeit können Sie ihre eigenen Antworten dazu finden und durch die Aufarbeitung ihrer eigenen Lebensgeschichte ihren Kindern einen besseren Start ins Leben ermöglichen.
In meinem Workshop möchte ich Ihnen einen Blick auf die Ursachen aus dem Blickwinkel von Bindung und Trauma und der mehrgenerationalen Psychotraumatologie ermöglichen. Es besteht die Möglichkeit, eine eigene Aufstellung zum Thema zu machen.

 
Manuela SpechtManuela Specht
Examinierte Krankenschwester, psychologische Beraterin.
Ausbildungen in Voice Dialogue und mehrgenerationaler Psychotraumatologie (Franz Ruppert),
arbeitet mit Traumaaufstellungen in eigener Praxis in Bad Tölz.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.systemische-beratungen-specht.de

Tel.   0049 (0)8041 7953781

Mobil 0049 (0) 170 / 27 62 533