Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gesunde Autonomie

Verein zur Förderung einer gesunden Autonomieentwicklung von Menschen e.V.

Trauma und Identität

Das Leben eines jeden Menschen beginnt mit einer symbiotischen Verbindung mit der Mutter in der Schwangerschaft. In dieser Entwicklungsphase nimmt sich der Embryo ausschließlich über Gefühlszustände wahr.
Mit der Geburt wird das Kind physisch entbunden und ist somit ein von der Mutter getrenntes eigenes Wesen, das jedoch noch in völliger Abhängigkeit ist und symbiotische Bedürfnisse hat. Mit der Zeit entwickelt das Kind immer mehr Selbständigkeit. Im Alter von 2 – 3 Jahren grenzt sich das Kind auch über das Ich ab. Es unterscheidet sich von anderen und weiß, wer es ist und wer jemand anderes ist. So entwickelt sich das Kind zu einem eigenständigen autonomen Erwachsenen.

Erleidet ein Mensch eine Traumatisierung ist diese Identitätsentwicklung gestört. Entscheidend hierfür ist auch der Zeitpunkt wann eine Traumatisierung stattfand. War dies in einem sehr frühen Entwicklungsstadium hat dies meist zur Folge, dass sich die Betroffenen nicht mehr als Person, sondern nur als diese Gefühle wahrnehmen und sich als Trauma identifizieren im Sinne: ich bin Trauma.
Oder Betroffene sind durch die Traumatisierung mit Personen und deren Gefühlen so verstrickt, dass sie nicht unterscheiden können, was zu Ihnen und was zu der anderen Person gehört. Sie haben gleichzeitig die Gefühle anderer z.B. der Mutter, des Vater, der Täter usw. Es gibt keine Grenze zwischen sich selbst und anderen Personen. Was als Identität und Ich wahrgenommen wird, ist nicht nur das eigene, wird jedoch als eigenes empfunden.

Was bin ich selbst muss entdeckt und im wörtlichen Sinne entwickelt werden.

  Martina Wittmann

Martina Wittmann

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.traumaaufstellung-augsburg.de

Tel. 0049 (0)170 4802023