Gesunde Autonomie

Verein zur Förderung einer gesunden Autonomieentwicklung von Menschen e.V.

Vivian Broughton

Identität, Anliegen und Ich

Das sind die grundlegenden Konzepte der IoPT-Arbeit, sie haben eine dynamische Beziehung zueinander in unserem Denken und in der Praxis und wir orientieren uns daran bewusst oder unbewusst. Die Frage „Wer bin Ich?“ ist eine grundlegende und lebenslange Frage, die wir erforschen können. Damit machen wir uns zum Mittelpunkt unseres Lebens. Wer sonst sollte im Zentrum stehen? Wenn wir andere zum Mittelpunkt unseres Lebens machen, versuchen wir von ihnen die Antwort auf diese Frage zu bekommen. Aber wer könnte uns darauf eine wahre Antwort geben können? Wenn es jemand versucht, dann fügt er nur den Zuschreibungen, die wir ohnehin schon in uns tragen, eine weitere hinzu. Sich selbst zum Mittelpunkt des eigenen Lebens zu machen, ist weit davon entfernt, selbstbezogen oder narzisstisch zu sein. Es ist eine völlig gesunde und logisch richtige Idee. Wie kann ich zu einem anderen Menschen gut sein, wenn ich es zu mir selbst nicht bin?

Die Beziehung zu uns selbst und diese drei Konzepte (Identität, Anliegen und Ich) sind alles, was wir benötigen. Wir werden diese im Workshop weiter praktisch vertiefen.

 

Vivian Broughton arbeitet seit 30 Jahren als Psychotherapeutin und kooperiert seit 2004 eng mit Prof. Ruppert. Sie hat drei Bücher geschrieben, zwei über Franz Rupperts Theorie und Praxis. Sie lebt und arbeitet in London und macht Seminare in Istanbul, Singapur, Berlin und in den Niederlanden. Sie leitet Supervisions- und Support-Gruppen für IoPT-Praktiker in London und Utrecht.

www.vivianbroughton.com 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.