Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gesunde Autonomie

Verein zur Förderung einer gesunden Autonomieentwicklung von Menschen e.V.

Manuela SpechtFrühes Trauma und Schilddrüsenerkrankungen

Eine Erkrankung der Schilddrüse hat erhebliche Auswirkungen auf unsere Stoffwechselfunktionen und beeinflusst den gesamten Organismus. Was hat die SD derart irritiert, dass sie entweder zu wenig oder zu viel arbeitet, oder womöglich chronisch entzündet ist? Kann die Lebenszeit im Mutterleib der Ursprung von „Gesundheit und Krankheit“ der SD sein? Im Mutterleib stehen wir unter dem Einfluss mütterlicher Hormone. Ist die Mutter mehr als gestresst und kann sich selbst nicht regulieren, schüttet sie dadurch Hormone oder Adrenalin in hohen Dosen dauerhaft aus. Ein Zuviel an solchen belastenden Reizen kann dem ungeborenen Kind gesundheitlich schaden und unter anderem der Grundstein für eine spätere SD-Erkrankung sein!

In meinem Workshop können Betroffene mit Hilfe eines eigenen "Anliegensatzes" die Ursache ihrer SD-Erkrankung erforschen. Was können wir selber für uns und unsere Gesundheit tun, damit unser Organismus nicht länger dafür herhalten muss?

 

Manuela Specht, examaminierte Krankenschwester, Ausbildung in Psychologie, Psychotherapie, Voice Dialogue, lösungsorientierter Traumaarbeit, Fortbildung in Identitätsorientierter Psychotraumatheorie und -therapie, psychologische Beraterin, Traumabegleitung, Aufstellen des Anliegensatzes in eigener Praxis in Bad Tölz, Co-Autorin "Frühes Trauma".

www.systemische-beratungen-specht.de 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!