Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gesunde Autonomie

Verein zur Förderung einer gesunden Autonomieentwicklung von Menschen e.V.

Astrid Ersland SandvikDie große Freude, mein Ich zu finden

Viele meine Klienten fühlen sich einsam, nirgendwo zugehörig und niemals gut genug selbst wenn sie Arbeit haben, Familie und Freunde. Kann ein frühes Trauma solche Folgen nach sich ziehen? Nicht zu wissen, wer sie wirklich sind, nicht zu wissen, was sie wollen and einen Körper zu haben, der sie sabotiert? Wenn sie dann Autoimmunerkrankungen haben oder Entzündungen fühlen sie den Zwang, diese mit Alkohol oder Drogen zu beruhigen. Manche gehen Beziehungen ein um dem Schmerz der Einsamkeit zu entfliehen, egal ob der Partner alkoholabhängig oder schwer traumatisiert ist.

Ich werde eine kurze Einführung über die Folgen geben, die ein frühes Trauma hat, wenn das gesunde Ich und der eigene Wille schon früh abgespalten werden mussten. Ich werde einige „goldene Einsichten“ meiner Klienten dazu über ihre Suche nach sich selbst referieren. IoPT kann uns erklären, was mit uns geschieht, wenn wir früh traumatisiert werden. IoPT weist uns auch den Weg zurück um uns wiederzugewinnen, in unseren Körper zurückzukommen und unsere Traumabiografie zu begreifen.

Im Workshop wird es die Gelegenheit für eine Aufstellung zu dieser Thematik geben verbunden mit Körpersymptomen oder Beziehungsproblemen.

 

Astrid Ersland Sandvik ist Psychotraumatherapeutin, sie studiert bei Marta Thorsheim seit 2003 und absolviert das Internationale Training von Franz Ruppert seit 2013. Sie begann mit ihrer eigenen Praxis 2009 sowohl im Einzel- wie Gruppensetting. Sie ist Supervisorin für IoPT.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!